• Luftaufnahme twe-Anlage
    ... wo Tennis einfach Spaß macht!
  • Luftaufnahme twe-Clubhaus
    ... wo Tennis einfach Spaß macht!

Jörg Agartz gab einen kurzen Rückblick auf die letzte Saison. Die Mitgliederentwicklung ist mit über 700 Mitglieder positiv. Der Club hatte in 2021 einen neuen Pächter suchen müssen und mit Giovanni und Mela italienische Wirtsleute gefunden. Er betonte nochmal den Zusammenhalt und die Hilfsbereitschaft im Club und untereinander und wies auf ein spannendes Jubiläumsjahr 2022 mit vielen Highlights hin.

An den zwei letzten Wochenenden im Februar kämpften im Leistungszentrum Offenbach über 150 Teilnehmer und Teilnehmerinnen in 16 Altersklassen um den Landestitel in der Halle. Mit Bogdan Jetczak bei den Herren 70 und Helmut Regert bei den Herren 75 konnte der twe in diesem Jahr gleich zwei Hessenmeister stellen. Bogdan Jetczak siegte im Endspiel nach hartem Kampf gegen den Wiesbadener Dauersieger Xavier de Villepin mit 7:5 und 6:2. Im Halbfinale kam es zu einem reinen twe-Duell, in dem sich Jetczak mit 6:1 und 6:4 gegen seinen Mannschaftsspieler Siggi Drautz durchsetzte.

Es ist inzwischen schon Tradition, dass die Spielerinnen und Spieler der Meister-mannschaften sowie die Clubmeister und Turniersieger zum Ende der Tennissaison ihre Erfolge beim Championsdinner feiern. Nachdem im letzten Jahr aufgrund der Pandemie eine Durchführung nicht möglich war, wurde im Organisationsteam des Sportausschusses (Carola Kroner, Thomas Bernhardt, Silke und Jörg Agartz) entschieden, das Championsdinner 2020 und 2021 zusammenzulegen. So konnten die Organisatoren ca. 70 Mitglieder zusammen mit ihren Partnerinnen und Partnern im Clubhaus des twe begrüßen.

„Endlich wieder feiern – mit dem twe Oktoberfest“. Unter diesem Motto fand am Samstag, den 30. Oktober das traditionelle Oktoberfest im twe Clubrestaurant „centercourt“ statt. Etwa 60 Mitglieder und Gäste kamen in Dirndl und Lederhosen gekleidet zu der als 2G-organisierten Veranstaltung in das vom Event-Team wieder liebevoll, traditionell bayrisch geschmückte Clubhaus. Ein Haxn-Wagen auf der Club-Terrasse verwöhnte die Gäste mit halben Haxen, Hendl und Leberkäs kulinarisch. Wie immer gab es ein leckeres, zünftiges Buffet von unseren Wirtsleuten sowie Wiesn-Bier, das frisch gezapft wurde.

Zum ersten Mal erreichte die gemischte U10 die Endrunde um die Bezirksmeisterschaft. Als einer von drei Gruppenersten in der Kreisliga, schaffte das Team um Mannschaftsführer Andreas Knoop einen hervorragenden 2. Platz. Im "Halbfinale" konnte die Spielgemeinschaft des TC Obernhain/TC Neu-Anspach mit 4:2 besiegt werden. Hierbei konnten unsere Nr. 1 Philip Knoop und die Nr. 2 William Merz ihre beiden Einzel souverän gewinnen, Noemi Utsch an Nr. 4 musste sich nach hartem Kampf erst im Champions Tie Break knapp geschlagen geben. Fridolin Voss konnte sein Match nach einem 2:6 im ersten Satz noch umdrehen und im Champions Tie Break gewinnen. Den entscheidenden Match-Punkt sicherte sich das Team mit dem Gewinn des ersten Doppels Knoop/Merz, das zweite Doppel Utsch/Steinmetz ging leider knapp - nach Vergabe von 3 Matchbällen - verloren. Im Finale ging es dann gegen die Mannschaft des TC Idstein. Etwas ersatz- und krankheitsgeschwächt musste man sich leider mit 0:6 geschlagen geben. Der 2. Platz von insgesamt 21 teilnehmenden Mannschaften ist jedoch ein schöner Erfolg für die jungen Spieler und Spielerinnen.

Nächste Events

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.