• Luftaufnahme twe-Anlage
    ... wo Tennis einfach Spaß macht!
  • Luftaufnahme twe-Clubhaus
    ... wo Tennis einfach Spaß macht!

Für den twe gab es auch am 2. Spieltag weitere Erfolge im Team Tennis.

Einen erfolgreichen Auftakt hatten die Damen 65 in der Hessenliga. Ihr Auftaktspiel gewannen die Damen gegen die MSG Diedenbergen/Delkenheim mit 5:1. Nach den Einzeln stand es bereits 3:1 für das Team von Mannschaftsführerin Ingrid Dackweiler. Anschließend wurden beide Doppel gewonnen und so konnte der erste Sieg gefeiert werden.  Damit liegt die Mannschaft punktgleich mit dem TC Bad Vilbel auf Platz 2. Auch die Damen 40 II mit Mannschaftsführerin Anne Küster gewannen in der Bezirksoberliga ihr zweites Spiel gegen den TC Kiedrich mit 5:1 und belegen in der Tabelle aktuell Platz 3. Allerdings war die Begegnung knapper als es das Ergebnis aussagt, denn zwei Matches wurden erst im Champions Tie-Break entschieden.

Die Herren 30 II gewannen mit 8:1 gegen BW Hattenheim in der Bezirksoberliga ihr erstes Spiel. Nach den Einzeln war die Partie mit 5:1 Siegen bereits entschieden. Den ersten Punkt holten die Herren 40 III mit 3:3 bei der MSG Neu-Anspach/Obernhain. Nach den Einzeln hatte das Team um MF Volker Lösche bereits 3:1 geführt, musste sich allerdings am Ende nach zwei knapp verlorenen Doppeln mit einem Punkt begnügen.  

Erfreuliches gibt es auch von den Junioren zu melden. Die Junioren U10 gewannen ihr Auftaktspiel gegen den TEVC Kronberg II mit 4:2, wobei alle beiden Doppel im 3. Satz für den twe entschieden wurden.

Bei bestem Tenniswetter fand wie jedes Jahr am Pfingstmontag das legendäre „Just White“ Mixed-Turnier statt. Unter 32 Teilnehmer: innen und ganz in Weiß – zum Teil im Retrodress - wurden die Gewinner ermittelt. Nach zwei Vorrunden und verkürzten Spielen spielten im Halbfinale Brigit Meister/Ahmet Topaloglu gegen Dörthe Kabaßer/Volker Lösche 1:3 und Anne Küster/Jörg Agartz gegen Silke Noll/Damir Dreznjak 3:0. Damit kam es im Endspiel zum traditionellen Partnertausch und den Sieg für das Mixed Dörthe Kabaßer/Jörg Agartz, die mit 4:1 gegen Anne Küster/Volker Lösche die Oberhand behielten. Mit dem Sieg konnten sich die Gewinner bereits schon früh in der Saison die begehrten Karten für das „Champions-Dinner“ im November sichern. Geleitet und betreut wurde das Turnier von Steffanie Rosenow und Susanne Reinhard. Bei toller Stimmung wurde zuletzt noch das schönste Outfit prämiert, welches Anne Küster trug.

Nach der Siegerehrung wurde gegrillt und auf der Clubterrasse gegessen. Bei Bier, Cocktails und guter Laune klang der tolle Nachmittag dann so langsam aus. Ein großer Dank geht auch an unsere Clubwirtsleute Familie Sciacca, die Teilnehmer und Zuschauer bestens bewirteten.  TS

Bild: Ganz in Weiß - die Finalisten und Sieger (rechts im Bild) des „Just White“ Mixed-Turniers.

Für den twe hat der Start in den neuen Team Tennis Wettbewerb 2024 gut begonnen.

Einen erfolgreichen Auftakt hatten die Damen 40 in der Hessenliga. Ihr Auftaktspiel in der Hessenliga gewannen sie gegen Wettenberg mit 5:1. Nach den Einzeln stand es bereits 3:1 für das Team von Mannschaftsführerin Tina Liebe, sodass nur ein Match gewonnen werden musste. Beide Doppel gingen an den twe und damit konnte der erste Sieg sichergestellt werden.  Auch die Damen 50 mit Mannschaftsführerin Yvonne Bronner gewannen ihr erstes Spiel in der Verbandsliga mit 8:1 gegen den TV Sulzbach. Die Partie war bereits nach den Einzeln mit 5:1 entschieden. Alle anderen Damenmannschaften waren spielfrei bzw. verloren leider ihre Auftaktspiele.

Die Herren starteten sehr gut in die Saison. Die Herren 30 gewannen mit 7:2 gegen die FTG Palmengarten Frankfurt. Nach den Einzeln war die Partie bereits entschieden. Dennoch war die Begegnung knapper als es das Ergebnis aussagt, denn die drei Champions Tie-Breaks wurden alle knapp gewonnen. In der Gruppenliga gewannen die Herren 50 mit 6:3 in ihrem ersten Spiel das Lokalderby gegen den TV Oberhöchstadt. Nach den Einzeln stand es 4:2 und ein Doppel musste zum Sieg gewonnen werden. Am Ende waren es zwei (Richard Küster und Tom Christian 6:1,6:2 sowie Martin Nichtweiss und Marco Klein 6:1,6:3), die zum klaren Sieg führten. Bei den Herren 50 II siegte der twe mit Mannschaftsführer Jörg Agartz in der Kreisliga A klar mit 6:0 gegen den TC Hessloch. Dabei konnten alle Spiele ohne Satzverlust gewonnen werden. Die Herren 60 siegten in der Bezirksoberliga mit 4:2 gegen den TV Dauborn aus dem Westerwald. Das entscheidende Doppel gewannen Andreas Schneider und Thomas Schaaf mit 6:3, 6:2.  Hervorzuheben sei noch die knappe Niederlage der Herren 55 als Aufsteiger in der Regionalliga Südwest, die beim TEVC Kronberg knapp mit 4:5 unterlag. Alle anderen Teams waren spielfrei bzw. verloren leider ihre Matches.

Auch die Junioren-Teams mussten an diesem Wochenende ran. Leider verloren unsere U15/U18 Jugendmannschaften ihre Auftaktspiele deutlich. Den Ehrenpunkt im Spiel der Junioren U15 holte das Doppel Marc Vanderputte und Adrien Grellier. Sie gewannen mit 6:4 und 7:6. Die Junioren U10/U12 waren noch spielfrei.

Jetzt macht das Team Tennis für 3 Wochen Pause, ehe es ab 25. Mai mit der 2.Runde weitergeht. Hierzu freut sich der twe wieder über spannende Spiel mit vielen Zuschauern auf unserer Clubanlage. TS

Bild: So sehen Sieger aus - das Herren 30 Team des twe

keine

Wieder ein Hessenmeister für den twe!

Helmut Regert gewann bei den Hallen-Meisterschaften in Offenbach den Titel des Hessenmeisters bei den Herren 75.

Im Finale, das Helmut ohne Satzverlust erreichte, besiegte er den an zwei gesetzten Walter Sonntag vom TC Schauenburg mit 6:1 und 6:4. Zuvor hatte er seine zwei Vorrundenspiele souverän mit nur drei Spielverlusten gewonnen. Nach einigen Anläufen den Titel zu holen, klappte es diesmal umso mehr. Herzlichen Glückwunsch, Helmut.

Bei den Herren 60 erreichte Arne Baier das Viertelfinale, wo er gegen Klaus Hannappel vom Obermörlener TC mit 7.5, 6:4 verlor. Bei den Herren 55 schaffte Thomas Nitzsche den zweiten Platz. Im Finale musste er sich nur dem an eins gesetzten Ludek Vildmann vom TC Arheilgen knapp mit 7:5 und 7:5 geschlagen geben.

Insgesamt ein schöner Erfolg für die Teilnehmer des twe und den Club.

Bild: Unser neuer Hessenmeister: Helmut Regert

Am vergangenen Samstag fand beim tennis westerbach eschborn wieder der traditionelle -wahrscheinlich kleineste Weihnachtsmarkt der Welt“ statt. Auf der Terrasse am Clubhaus in der Eichfeldstraße kamen Vereinsmitglieder und Freunde zum letzten Event des Jahres noch einmal zusammen.

In weihnachtlich geschmücktem Ambiente trafen sich Jung und Alt bei heißen Getränken und Würstchen vom Grill und hatten die Gelegenheit, sich über die verschiedensten Themen des zu Ende gehenden und des kommenden Jahres auszutauschen.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.