Trainerteam

Herren 60 feiern Meisterschaft in der Südwestliga

Details

ie Herren 60 des twe haben am vergangenen Wochenende das entscheidende Spiel um die Meisterschaft in der Regionalliga Südwest Nord gegen den TC Mutterstadt mit 7:2 gewonnen und sich damit nach Platz zwei im Vorjahr nun den Meistertitel gesichert. Die Ausgangssituation war im Vorfeld klar: Der Gewinner der Partie twe gegen Mutterstadt ist auch gleichzeitig der Meister in der Südwestliga. Der Tabellendritte aus Wiesbaden hatte nur noch theoretische Chancen, an beiden Teams vorbeizuziehen.

Nach den ersten Einzeln waren die Spieler um Mannschaftsführer Jürgen Muth, der aufgrund einer Verletzung leider nicht auf dem Platz stehen konnte, mit 2:1 in Führung gegangen. Der frisch-gekürte Hessenmeister der Herren 65, Bernd Tettenborn, hatte beim 6:0 und 6:1 gegen Gerhard Hick keine Probleme und auch Siggi Drautz konnte sich beim 6:2, 6:3-erfolg gegen Peter Thomas durchsetzen. Bgdan Jetczak musste sich leider einem sehr stark aufspielenden Carsten Benter mit 3:6 und 1:6 geschlagen geben. In der zweiten Runde machte Spitzenspieler Zdenek Fejfar mit seinem Gegner Ulrich Frantzke kurzen Prozess und siegte klar mit 6:0 und 6:0. Dieter Herz kämpfe sich gegen Hans-Jörg Stadtler in den Championstiebreak im dritten Satz, musste sich dort aber mit 6:10 geschlagen geben. Michael Hasenbank machte es richtig spannend. In einem emotionalen Match konnte sich der Jugendwarte des twe aber am Ende völlig verdient mit 6:3 und 7:5 gegen Walter Kolb durchsetzen.

Für den Erfolg musst nun also noch ein Doppel gewonnen werden. Bei der Aufstellung kam den Niederhöchstädtern ihre Flexibilität zu Gute. So setzen man mit Zdenek Fejfar und Bogdan Jetczak das vermeintlich stärkste Doppel an Position zwei. Doch die Überraschung gelang Bernd Tettenborn und Siggi Drautz im ersten Doppel, das relativ deutlich mit 6:2 und 6:4 gewonnen wurde. Fast zeitgleich siegten auch Bodgan und Zdenek mit 6:0 und 6:4. Und als am Ende auch noch Michael Hasenbank zusammen mit dem nachgerückten Axel Scheidt das dritte Doppel mit 10:6 im Matchtiebreak gewannen, war die Freude über den Sieg und die Meisterschaft bei den Spielern und Zuschauern sehr groß.

Nach einer großartigen Saison belohnten sich die Herren 60 vom Westerbach mit diesem Erfolg und sicherten sich damit so ganz nebenbei die ersten Karten für das beliebte Championsdinner am Ende der Saison.

 

   
© tennis westerbach eschborn e.V.