• twe-Anlage

    ... wo Tennis einfach Spaß macht!

  • twe von oben

    ... wo Tennis einfach Spaß macht!

Reinhard Schröck und Fabian Heil sind Hessenmeister der Senioren 2021

In der ersten Juni-Woche fanden auf der Platzanlage des SG Arheiligen die hessischen Meisterschaften der Senioren statt. In den Altersklassen waren auch zahlreiche Vertreter des twe am Start. Mit Reinhard Schröck bei den Herren 65 und Fabian Heil bei den Herren 30 konnte der twe in diesem Jahr gleich zwei Hessenmeister stellen. Reinhard Schröck siegte im Finale nach hartem Kampf und hochklassigem Tennis im 3. Satz gegen Werner Eckert vom TC Münster. Schon der erste Satz war sehr umkämpft, den sich Schröck erst mit dem 4. Satzball zum 7:6 sichern konnte. Der 2. Satz war bis zum 4:4 ausgeglichen. Beim Satzball verletzte sich Reinhard Schröck leicht, konnte aber weiterspielen und verlor leider diesen Satz.

Nach über 2 Stunden Kampf verwandelte Schröck dann seinen 6. Matchball im Match-Tie-Break, der als 3. Satz ausgespielt wird, zum 11:9. Weitere twe-Spieler waren in dieser Altersgruppe erfolgreich am Start: So erreichte Bernd Tettenborn das Halbfinale, was er leider gegen den späteren Finalisten Werner Eckert verlor. Und auch Bogdan Jetczak kam bis ins Viertelfinale, wo er gegen seinen Mannschaftsspieler Reinhard Schröck mit 2:6 und 5:7 unterlag.

Bei den Herren 30 konnte sich Fabian Heil den Titel gegen Manuel Gils vom SKV Büttelborn mit 6:2 und 6:1 überraschend klar sichern. Die beiden letzten Zusammentreffen, die Fabian Heil knapp gewann, versprachen ein spannendes Finale und einen engen Kampf. Heils Taktik war es mit der Vorhand das Spiel schnell zu machen und dann den Gegner immer wieder mit Stoppbällen aus seiner „Komfort-Zone“ - hinter der Grundlinie - nach vorne zu holen. Das Break zum 3:2 war dann der Knotenlöser für den ersten Satz. Im zweiten Satz hatte Gils der Taktik von Fabian Heil nichts mehr entgegenzusetzen. Auch in dieser Altersklasse erreichte mit Thomas Graby ein weiterer twe-Spieler das Viertelfinale, das er leider gegen den späteren Finalisten verlor.

Weitere twe-Spieler waren auch in anderen Altersklassen erfolgreich. Sebastian Nädele erreichte das Halbfinale bei den Herren 40, wo er gegen den Finalisten Daniel Klein mit 2:6 und 3:6 verlor. Peter Scheele erreichte bei den Herren 70 das Achtelfinale, wo er gegen Adalbert Schaum vom TV Buchschlag mit 2:6 und 6:7 unterlag. Und auch Helmut Regert musste sich in der gleichen Altersklasse im Viertelfinale erst dem späteren Finalisten de Villepin mit 3:6 und 3:6 geschlagen geben.    

Bei den Damen erreichte Veronika Moinian als einzige twe-Spielerin in der Altersklasse Damen 40 das Viertelfinale, wo sie der späteren Finalistin Kerstin Kaiser vom TC Hainstadt unterlag.

Insgesamt konnte der twe mit dem Abschneiden seiner Teilnehmer in diesem Jahr sehr zufrieden sein. Hier gibt es gutes Tennis mit spielstarken Spielern und Mannschaften zu sehen. Und Tennis soll Spaß machen: Breitensport, Geselligkeit und ein aktives Clubleben mit vielen Events sind mindestens so wichtig wie sportliche Erfolge.

Zwei Hessenmeister unter sich: Fabian Heil, Sieger Herren 30 mit Markus Rafalski, Sieger Herren 55 (und Ex-twe Mitglied)

© 2020 tennis westerbach eschborn e.V.