• twe-Anlage

    ... wo Tennis einfach Spaß macht!

  • twe von oben

    ... wo Tennis einfach Spaß macht!

Kristin Brunner und Niko Gagiannis sind neue Clubmeister im Mixed

Am vergangenen Wochenende stand das letzte große Highlight für die Spielerinnen und Spieler des twe auf dem Plan. Insgesamt 14 Paare traten bei der Clubmeisterschaft im Mixed an. Gespielt wurde in zwei Vorrundengruppen mit jeweils sieben Teams. Trotz teilweiser widriger Bedingungen, die dem Wetter bei den French Open in Paris in nichts nachstanden, gab es dennoch großartige Matches mit engen Spielen und hochklassigen Ballwechseln. Gespielt wurde jeweils ein Gewinnsatz und die No-Ad-Regel kam erfolgreich zum Einsatz.

Leider musste gegen 14:30 Uhr das Turnier wegen Regen unterbrochen werden. Die letzte Runde konnte nicht mehr komplett zu Ende gespielt werden, aber zu diesem Zeitpunkt hatten sich bereits in beiden Gruppen zwei Paare als Gruppensieger hervorgetan. Kristin Brunner und Niko Gagiannis, die in der Medenrunde jeweils für die Damen und Herren 30 an den Start gingen, konnte alle sechs Matches für sich entscheiden.

Paula Steinebach und Michael Frey, ebenfalls bei den 30er-Mannschaften im Einsatz, mussten sich zwar in den Vorrundenspielen einmal geschlagen geben, aber am Ende reichte es für die Konkurrenten nicht mehr, um ihnen den Gruppensieg streitig zu machen.

Das Endspiel wurde dann am Sonntagnachmittag ausgetragen. Bei wesentlichen besseren Bedingungen sahen die Zuschauer ein hochklassiges und spannendes Spiel, das am Ende Kristin Brunner und Niko Gagiannis mit 6:3 und 7:5 für sich entscheiden konnten.

Für die Sieger gab es neben einem kleinen Erfrischungsgetränk die letzten begehrten Karten für das Championsdinner, das dieses Jahr aufgrund der Coronapandemie leider nicht wie geplant stattfinden kann. Es wird zu Beginn des neuen Tennisjahres nachgeholt.

Aber auch Michael Frey und Kristin Brunner hatten sich bereits für das Championsdinner qualifiziert. Kristin war mit ihrer Mannschaft, den Damen 30, in der Medenrunde bereits erfolgreich und sicherte sich den Titel in der Gruppenliga. Michael Frey konnte seinen Spitzenplatz in der Doppelrangliste verteidigen und sicherte sich damit ebenso die Teilnahme am Championsdinner wie bei den Damen Silke Agartz.

 

© 2020 tennis westerbach eschborn e.V.