Weitere Aufstiege für den twe

Details

Die Spielerinnen und Spieler des twe machen das Jahr 2019 zu einer der erfolgreichsten Medenrunden seit langer Zeit. Nach den bereits feststehenden Aufstiegen der Herren 60 (Regionalliga Südwest), den Damen 50 (Hessenliga) und den Herren 65 (Bezirksoberliga) konnten am vergangenen Wochenende weitere Mannschaften einen Meistertitel klar machen. Die Damen 60 II, die am letzten Spieltag spielfrei waren, profitierten von einer überraschenden Niederlage des Verfolgers aus Offenbach und sind damit bereits vor dem Abschluss der Runde Meister in der Gruppenliga geworden.

Die Herren 50 II schafften es, als Aufsteiger in der Gruppenliga, direkt noch einmal aufzusteigen. Im letzten Match, einem echten Endspiel gegen den Tabellenzweiten vom TC Heimgarten aus Frankfurt, konnten die twe-Herren den Sieg bereits nach den einzeln sicherstellen. Am ende hieß es 7:2 und der Erfolg wurde noch lange Zeit im Clubhaus gebührend gefeiert. Ebenfalls den Aufstieg in die Verbandliga schafften die Herren 60 II. Die Spieler um Mannschaftsführer Ricardo Gomez waren am letzten Spieltag beim Tabellenführer aus Lollar zu Gast. Die Ausgangssituation war klar, es musste ein Sieg her. Und auch diesen konnte das twe-Team bereits nach den Einzeln feiern. Am Ende hieß es 5:1 für die Niederhöchstädter.

Auch die übrigen Mannschaften des twe konnten zahlreiche Erfolge feiern: Die Damen 50 I, die bereits als Meister in der Verbandsliga fest standen, gewannen auch ihr letztes Spiel bei Rosenhöhe Offenbach mit 5:4 und beendeten die Saison damit mit der makellosen Bilanz von sieben Siegen. Die Damen 40 feierten nach dem 6:3-Erfolg gegen SC 1880 Frankfurt den Verbleib in der Hessenliga und können sich, nach einer beeindruckenden Aufholjagd nach den Sommerferien, über einen tollen 4 Platz freuen. Die Damen 60 I festigten die Tabellenführung in der Verbandsliga mit einem klaren 6:0-Erfolg gegen Götzenhain und können am letzten Spieltag bereits mit einem Unentschieden den Aufstieg in die höchste hessische Spielklasse klar machen. Für die Damen 50 II sprang im Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt ein 7:2 Erfolg heraus, so dass die Mannschaft am Ende den 3. Platz in der Gruppenliga belegen. Die Herren 40 gewannen ihr Abschluss-Match gegen SKG Frankfurt mit 5:4 und belegen in der Gruppenliga am Ende ebenfalls einen guten 3. Platz. Und auch die Herren 75 stehen in der Gruppenliga auf einem 3. Platz. Im letzten Heimspiel gab es für die twe-Senioren ein 3:3-Unentschieden. In der Bezirksliga gewannen die Herren mit 6:3 gegen Ober-Mörlen. Damit belegt die Mannschaft um Kapitän Florian Agartz zum Abschluss der Saison den 3. Platz. Die Herren 60 III verpassten am letzten Spieltag noch eine Sensation. Zwar gewann man gegen den Tabellenführer aus Hochheim mit 5:4, aber zeitgleicht konnte der Tabellenzweite aus Sulzbach auch sein Match gewinnen und zog damit noch an die Tabellenspitze in der Bezirksliga. Die Herren 40 II beendeten eine durchwachsene Saison mit einem tollen Erfolgserlebnis. In Bremthal gewann man 5:4 und belegt nun den 5. Platz im Abschlussklassement.

Anschließend steigen am 14. September noch die Clubmeisterschaften im Mixed, für die sich alle interessierten Spielerinnen und Spieler im Clubhaus anmelden können. Und auch mit dem Feiern geht es weiter. Für das Oktoberfest am 2. November sind die Karten bereits im Vorverkauf und können im Clubrestaurant „Center-Court“ ab sofort erworben werden.

   
© tennis westerbach eschborn e.V.