Aktuelle Ergebnisse im Teamsport

Details

Am 5- und 6. Mai 2018 standen die ersten Spiele der Medenrunde für die Teams des twe an. Die Ergebnisse zeigten Licht und Schatten und gaben somit schon einmal eine erste Orientierung, wo die Mannschaften am Ende der Saison stehen könnten.

Die Herren 60, im letzten Jahr als Hessenmeister in die Regionalliga Südwest aufgestiegen, konnten bereits ihr zweites Spiel erfolgreich gestalten. Nachdem Auftaktsieg letzte Woche in Fulda, ließen die Spieler um Mannschaftsführer Bernd Kuhn auch dem Team aus Ahnatal keine Chance. Letztlich bezwang man im ersten Heimspiel der Saison die Gäste aus Nordhessen deutlich mit 8:1 und setzte sich damit erstmal in der oberen Tabellenhälfte fest. Ebenfalls erfolgreich starteten die Damen 40 I in der Verbandsliga. Bei der Eintracht aus Frankfurt siegte das Team von Barbara Kowatsch mit 7:2. Die neu formierte Mannschaft der  Damen 50 II konnte ihr erstes Spiel der Saison in der Gruppenliga mit 6:3 gegen die FTG Frankfurt gewinnen. Nach einem 3:3 in den Einzeln wurden alle drei Doppel für sich entschieden.

Die Herren 50 I feierten als Aufsteiger in der Hessenliga gleich im ersten Auswärtsspiel einen ungefährdeten 8:1-Erfolg beim TC Nieder-Roden. Die Herren 40 II gewannen in der Bezirksliga ihr Heimspiel gegen den TC Erbach mit 7:2, ebenso wie die Herren 50 II, die sich mit dem gleichen Resultat gegen den TC Seulberg durchsetzen konnten. Die Herren 50 III spielten im Kreis A bei der 2. Mannschaft des TC Seulberg und brachten einen knappen, aber letztlich verdienten 5:4-Sieg mit nach Hause. In der Gruppenliga der Herren 60 holte die 2. Mannschaft des twe nach einem 1:3 Rückstand aus den Einzeln noch ein 3:3 Unentschieden gegen den TC Biblis.

Weniger erfolgreich waren die übrigen Mannschaften des twe. Die 1. Damenmannschaft verlor in der Gruppenliga beim TEC Darmstadt knapp mit 4:5, ebenso wie die Damen 30 in der Verbandsliga bei der SG Ahrheiligen. Die Damen 40 II, die in dieser Saison in der Gruppenliga als 4er-Mannschaft antreten, hatten leider einige Ausfälle zu verkraften, so dass man in Neu-Isenburg mit 1:5 den Kürzeren zog. Die Damen 50 I unterlagen in der Verbandsliga bei der Mannschaft aus Rüsselsheim mit 1:8 und mit dem gleichen Ergebnis kamen leider auch die Herren 30 I vom Auswärtsspiel bei Blau-Weiß-Wiesbaden zurück. Unglücklich verlief die Partie der Herren 40 I in der Verbandsliga bei der zweiten Mannschaft vom TC Bruchköbel. Nach einem 3:3 aus den Einzeln verlor man leider alle drei Doppel und somit das Match mit 3:6.

Die zweite Damenmannschaft des twe musst als Aufsteiger in die Bezirksoberliga anerkennen, dass die Gegner nun deutlich stärker werden. Beim Heimspiel gegen den TC Schwalbach konnte lediglich Neuzugang Patricia Pritz ihr Einzel gewinnen, so dass es am Ende 8:1 für den Nachbarn aus Schwalbach hieß. Die Damen 40 III verloren ihr Heimspiel mit 1:5 gegen Marxheim, ebenso wie die Damen 50 III ihr Auswärtsspiel in Oestrich-Winkel.

In der Bezirksoberliga hatten die Herren des twe im Heimspiel gegen Villmar / Bad Camberg mit 3:6 das nachsehen und die Herren 30 II unterlagen in der selben Klasse mit 4:5 knapp in Limburg. Die Herren 40 III mussten sich in Weilbach mit 1:5 geschlagen geben, wobei den einzigen Punkt Nicolai Jagemann beisteuerte, der damit seinen ersten Einzel-Sieg für den twe feiern durfte – Herzlichen Glückwunsch!

Die Mannschaften der Damen 60, der Herren 65 und der neu-gegründeten Herren 75 greifen erst im Lauf der Woche ins Spielgeschehen ein.

Sehr erfolgreich gestalteten die Jugendmannschaften des twe ihren Saisonstart: Die gemischten Mannschaften der U10, U12 und U14 konnten allesamt mit einem Sieg starten. Die U12-Junioren spielten 3:3 Unentschieden gegen den TC Nordenstadt. Lediglich die junge Mannschaft der U18-Juniorinnen mussten sich mit 2:4 dem Nachbarn von Eschborn 65 geschlagen geben, wobei zu bemerken ist, dass zwei Spielerinnen auch noch U14 spielen.

   
© tennis westerbach eschborn e.V.